UVV-Prüfung Fuhrpark

§ 57 Abs. 1 DGUV 70 (ehem. BGV D29)


Wir prüfen Ihre Firmenfahrzeuge nach DGUV Grundsatz 314-003 auf Betriebssicherheit und stellen sicher, dass Ihr Furhpark jederzeit den gesetzlichen Vorschriften zu Unfallverhütung entspricht.



Kommen Sie Ihrer gesetzlichen Verpflichtung nach und machen Sie ihren Fuhrpark sicherer!

Für Unternehmer schreibt §57 (1) der DGUV 70 (ehemals BGV D29) als Teil der berufsgenossenschaftlichen Verordnungen für Arbeitssicherheit und ­Gesundheitsschutz vor, Fahrzeuge bei Bedarf, jedoch mindestens 1x jährlich, durch einen Sachkundigen auf ihren betriebssicheren Zustand hin zu überprüfen und das Prüfergebnis schriftlich festzuhalten.

Betriebssicherheit = Verkehrssicherheit + Arbeitssicherheit.

Wir haben die erforderliche Sachkunde und sind befähigt zur jährlichen Prüfung Ihrer Fahrzeuge auf Betriebssicherheit gemäß DGUV Grundsatz 314-003.
Wir stellen sicher, dass die geprüften Fahrzeuge den gesetzlichen Vorschriften zur Unfallverhütung entsprechen.


Antworten zu häufig gestellten Fragen


Welche Fahrzeuge müssen jährlich gem. UVV geprüft werden?

Alle Firmenfahrzeuge, gleich welcher Art, müssen mindestens 1x jährlich durch einen Sachkundigen auf Betriebssicherheit gem. Unfallverhütungsvorschriften geprüft werden.

Auf welchen gesetzlichen Grundlagen basiert die Prüfpflicht gem. UVV?

Für Unternehmer schreibt § 57 (1) der DGUV 70 (ehemals BGV D29) als Teil der berufsgenossenschaftlichen Verordnungen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz vor, Fahrzeuge bei Bedarf, jedoch mindestens 1x jährlich durch einen Sachkundigen auf ihren betriebssicheren Zustand hin zu überprüfen und das Prüfergebnis schriftlich festzuhalten. 

Betriebssicherheit = Verkehrssicherheit + Arbeitssicherheit

Wir haben die erforderliche Sachkunde und sind befähigt zur jährlichen Prüfung Ihrer Fahrzeuge auf Betriebssicherheit gemäß UVV-Richtlinien. Wir stellen sicher, dass die geprüften Fahrzeuge den gesetzlichen Vorschriften zur Unfallverhütung entsprechen und bestätigen dies durch einen schriftlichen Prüfbericht.

Welche folgen drohen bei Nichtbeachtung der Prüfpflicht?

Die Nichtbeachtung der jährlichen Prüfung gem. § 57 Abs.1 DGUV Vorschrift 70 und der Pflicht zur unverzüglichen Mängelbesieitung stellen eine vorsätzliche oder fahrlässige Ordnungswidrigkeit nach § 209 Abs.1 Nr.1 SGV VII i.V.m. § 58 DGUV Vorschrift 70 dar.

Nach § 209 Abs.3 SGB VII kann eine solche Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 10.000 Euro geahndet werden.

Hinweis:

Die sog. "UVV-Prüfung" gem. § 57 DGUV Vorschrift 70 ersetzt werder die erforderliche Prüfung durch Prüfingenieure gem. § 29 StVO ("Hauptuntersuchung") noch die regelmäßige Techniküberprüfung durch das Fahrpersonal.

Wer ist zur Durchführung der sog. UVV-Prüfung berechtigt?

Der Gesetzgeber schreibt gemäß DGUV Vorschrift 70 (bisher BGV D29) und  DGUV Grundsatz 314-003 (bisher BGG 916) vor, dass die Fahrzeuge nach Bedarf, jedoch mindestens 1x jährlich durch eine befähigte Person geprüft werden müssen.

Befähigte Person ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik hat und mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik (z. B. BG-Regeln, DIN-Normen, VDE-Bestimmungen, technische Regeln anderer Mitgliedstaaten der europäischen Union oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum) soweit vertraut ist, dass er den betriebssicheren Zustand von Fahrzeugen beurteilen kann. (§ 57 Abs.1 DGUV-V70)

Die fachliche Ausbildung zur befähigten Person kann bei uns über ein 1-tägiges Seminar erlangt werden, so dass die Prüfung der Fahrzeuge in Zukunft auch durch ihre eigenen Mitarbeiter oder den Fuhrparkverantwortlichen durchgeführt werden kann.

Die UVV-Prüfung für gewerblich genutzte Fahrzeuge wird mittlerweile auch von Prüforganisationen, Werkstätten und Vertragshändlern der Autmobilhersteller angeboten - allerdings kann hier unser Anspruch an eine gleichbleibend sehr hohe Qualität der Prüfung sowie die Qualifikation des Prüfpersonals nicht garantiert werden. Darüber hinaus müssen Sie die Prüfung planen und ihre Mitarbeiter sind nicht wertschöpfend gebunden.

Unser Vorteil: Die Prüfung findet zu ihrem Wunschtermin an ihrem Wunschort statt, ohne dass ihre Mitarbeiter bei der Prüfung anwesend sein müssen.

Ihre Vorteile bei einer UVV-Prüfung durch unsere Sachverständigen

Die UVV-Prüfung von Fuhrparkfahrzeugen gehört bei uns zum Kerngeschäft. Wir sind speziell geschult, befähigt und haben die erforderliche Sachkunde in der Fahrzeugprüfung. Dadurch können wir eine gleichbleibend hohe Qualität für Unternehmen und Mitarbeiter garantieren.

Wir prüfen die Dienstfahrzeuge gem. Unfallverhütungsvorschriften bei Ihnen vor Ort und zu Ihrer Wunschzeit. Für die Prüfung ihrer Fahrzeuge müssen weder Sie noch Ihre Mitarbeiter präsent sein.

Wir bestätigen die erfolgreiche Prüfung der Dienstfahrzeuge mittels einem detaillierten digitalen Prüfbericht, der alle Prüfpunkte, Ergebnisse und Hinweise enthält. Den Prüfbericht stellen wir digital zur Verfügung - jederzeit abrufbar über das Drivers-/ Managerboard PC, Smartphone und Tablet.

Wir erinnern Sie und Ihre Mitarbeiter automatisch und kostenlos an fällige Prüftermine sowie an fuhrparkspezifische Ereignisse bequem per E-Mail an Fahrer und Fuhrparkverantwortlichen.

Wieviel Zeit beansprucht eine UVV-Prüfung am Fahrzeug?

Wir nehmen uns die Zeit, die Dienstfahrzeuge penibel nach individuellen Anforderungen und den gesetzlichen Vorgaben sowie dessen betrieblicher Nutzung zu prüfen. Daher können wir leider keine exakten Zeitangaben machen. 
Die Prüfung eines PKWs, wie er häufig als persönlich zugeordnetes Dienstfahrzeug eingesetzt wird, nimmt etwa 20-30 min in Anspruch.

Gerne besprechen wir das Ergebnis der Prüfung im Anschluss mit Ihnen persönlich.

Gut für Sie: Wir prüfen die Fahrzeuge bei Ihnen vor Ort. Weder Fahrer noch Fuhrparkleitung müssen bei der Prüfung anwesend sein.

Die Kosten für die Fahrzeugprüfung gem. Unfallverhütungsvorschriften sind pauschal und völlig unabhängig vom Aufwand und der Art der Prüfung. Sollte eine Prüfung also einmal mehr Zeit in Anspruch nehmen, leidet weder die Qualität der Prüfung noch entstehen höhere Kosten.

 

Welche Punkte werden bei der UVV-Prüfung überprüft?

Fahrzeug und Halterdaten

u.a. Fahrzeug und Halterdaten, Inspektions-/ Servicefälligkeiten, Fälligkeit der Hauptuntersuchung, Beschädigungen/ Unvorschriftsmäßigkeiten, erforderliche Eintragungen in der Zulassungsbescheinigung

Verkehrssicherheit

u.a.  Bremsanlage, Lenkung, Wischwaschanlage, Zustand und Zulässigkeit von An-/ Aufbauten, lichttechnische Einrichtungen, Abgasanlage, Rad-/ Reifenkombination, Reifenfülldruck, Profiltiefe, saisonale Eignung und weitere

Betriebssicherheit*
u.a. Betriebsanleitungen, Betriebsanweisungen, Zustand und Funktion Sicherheitsgurte, Warnweste, Warndreieck, Zustand und Eignung Erste-Hilfe-Kasten, Hilfsmittel zur Ladungssicherung, Zustand und Funktion sonstiger Einrichtungen, Sicherungsmaßnahmen gegen Herabfallen und Quetschen (Motorhaube, Kofferraumdeckel,..), saisonale Ausrüstung und weitere


*Die Prüfpunkte können auf Grund der Fahrzeugart/ -nutzung sowie auf Grund von weiteren erforderlichen Prüfungen abweichen.

Was passiert wenn bei einer UVV-Prüfung Mängel festgestellt werden?

Sollte ein Fahrzeug einmal nicht den Vorgaben der Unfallverhütungsvorschriften entsprechen, beraten wir Sie gerne kostenlos zur Beseitigung der Mängel.

Können die Mängel nicht unmittelbar abgestellt werden, ist nach Beseitigung des Mangels eine kostenpflichtige Nachprüfung des Fahrzeuges erforderlich.

Wie häufig müssen die Fahrzeuge geprüft werden?

Für Unternehmer schreibt §57 (1) der DGUV 70 (ehemals BGV D29) als Teil der berufsgenossenschaftlichen Verordnungen für Arbeitssicherheit und ­Gesundheitsschutz vor, Fahrzeuge bei Bedarf, jedoch mindestens 1x jährlich, durch einen Sachkundigen auf ihren betriebssicheren Zustand hin zu überprüfen und das Prüfergebnis schriftlich festzuhalten.

Rechtssichere Dokumentation und Nachweis der UVV-Prüfung

Wir bestätigen die erfolgreiche UVV-Prüfung der Dienstfahrzeuge mittels einem detaillierten digitalen Prüfbericht, der alle Prüfpunkte, Ergebnisse und Hinweise enthält. Den Prüfbericht stellen wir digital zur Verfügung - jederzeit abrufbar über das Manager-/ Driversboard von PC, Smartphone und Tablet.

Preise


UVV-Prüfung Dienstfahrzeuge gem. DGUV 314-003 bei ihnen vor Ort

Durchführung der jährlich erforderlichen UVV-Prüfung der Dienstfahrzeuge gem. § 57 DGUV 70 durch Sachkundige an unseren Standorten in 89278 Nersingen, 89269 Vöhringen oder bei ihnen vor Ort (zzgl. Anfahrt).

 

49 €/ Fahrzeug

Büro- und Prüfzeiten


Montag bis Freitag
09:00 – 12:00 und
13:00 – 17:00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten.



Sie benötigen mehr Informationen?


Viele Informationen rund um unsere Dienstleistungen und die Themen Fuhrpark, Unfallverhütung und Unterweisung haben wir übersichtlich auf unseren FAQs-Seiten zusammengefasst.

Benötigen Sie weiterführende Informationen oder haben Sie spezielle Fragen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!




Wir sind für Sie da

Ich stimme der Kontaktaufnahme zu per